Die roten Fäden meines Lebens.

Ich bin fest davon überzeugt, dass es irgendwann einmal eine regelmäßig stattfindende Trainingsstunde gegeben haben muss, in der alle Menschen professionell darauf vorbereitet wurden, eigenhändig den perfekten Plan vom eigenen Leben zu entwerfen. Auch bin ich mir sicher, dass man in diesem Training fachmännisch in alle grundlegenden Skills eingearbeitet wurde, die zur Realisierung dieses Plans zählen und einem* zu dem Menschen* machen, der* aus gesellschaftlicher Sicht als nicht gescheitert, sondern erfolgreich und letzten Endes als dazugehörig anerkannt wird. Nach Abschluss dieses Trainings könne man* quasi gewissenlos ins Leben aufbrechen, ohne dass man* jemals wieder in eine Situation von Verunsicherung geraten würde. Klingt einfach, so umsichtig und gestärkt losgeschickt zu werden auf die Lebensreise, doch schlussendlich habe ich die Befürchtung, dass man schon schnell auf der Insel der Spießigkeit strandet. Aber: Ist es das, was ich will?

Quelle: giphy.com

Alle, die an dieser Stelle mit Nein oder weiß nicht reagieren, sind womöglich diejenigen, an denen genauso wie an mir die Einladung zu diesem besagten Trainingsunterricht vorbeigegangen ist. Hallo an dieser Stelle. Ihr seid nicht alleine. Weiterlesen